N’Abend allerseits!

Sieben Spiele hat die Euro 2016 noch zu bieten, dann ist’s auch schon wieder vorbei in Frankreich. Doch keine Sorge: Sport1 startet in der kommenden Woche natürlich schon mit den ersten Testspielen für die neue Saison und auch der Bundesliga-Spielplan ist seit dem heutigen Mittwoch bekannt. Los geht’s am 26. August mit Bayern vs. Werder. Die 2. Liga startet am 5. August mit Kaiserslautern vs. Hannover.

Doch auch wer keine Lust auf Fußball hat, bekommt in den kommenden Tagen reichlich geboten: Im Müncher Olympiapark steigt das Munich Mash. Wakeboarder, Skateboarder und Mountainbiker duellieren sich auf, über und neben dem Olympiasee. Das Event gibt es von Freitag bis Sonntag auf den ARD-Digitalsendern und bei ProSiebenFun.

Die ARD hat am kommenden Wochenende außerdem Triathlon und Radsport zu bieten. Die Ironman European Championship finden in Frankfurt statt. Der HR wird mit langen Sendestrecken dabei sein. Ausschnitte gibt es auch im Ersten (Kommentator: Dirk Froberg). Dazu startet die Tour de France am Samstag. Neben den Sendungen im Ersten scheint die ARD zuvor immer schon bei Einsfestival auf Sendung zu gehen. Kommentator ist natürlich Florian Naß.

Und auch Wimbledon geht dieser Tage auf Sky weiter. Die veränderte Übertragung gefällt mir gut. Die meisten der 15 Kommentatoren machen den Eindruck als hätten sie nicht nur ordentlich Lust auf Wimbledon, sondern auch darauf, ab 2017 die ATP-Tour für Sky zu kommentieren. Die neue Highlight-Sendung am Abend ist natürlich kein Vergleich zur Vorgänger-Sendung mit Ulli Potofski. Aus der kultigen Wimbledon-WG ist eine unauffällige Tageszusammenfassung direkt von der Anlage geworden. Das ist schade, macht den Tag aber dennoch rund. Moderator Yannick Erkenbrecher findet sich in seiner ungewohnt prominenten Rolle immer besser zurecht, Patrik Kühnen liefert wie gewohnt recht präzise Analysen. Der größte Vorteil der neuen Location ist natürlich die Lage direkt neben den Plätzen. So waren am ersten Abend direkt Angelique Kerber und Mona Barthel zu Gast. Gerade Mona Barthel überraschte bei ihrem Auftritt. Ihr merkte man die Erleichterung über ihre Rückkehr nach einer seltsamen Virus-Erkrankung an.

So freuen wir uns also auf die nächsten Tage vorm TV.

Die Ansetzungen vom 30. Juni – 04. Juli 2016

UEFA EURO 2016, Viertelfinale

Donnerstag, 30. Juni 2016, ab 20.15 Uhr (ARD)

Polen – Portugal (21.00 Uhr)

  • ARD: Tom Bartels

Moderation (ARD): Matthias Opdenhövel; Experte: Mehmet Scholl

Freitag, 01. Juli 2016, ab 20.15 Uhr (ZDF)

Wales – Belgien (21.00 Uhr)

  • ZDF: Oliver Schmidt

Moderation (ZDF): Oliver Welke; Experte: Oliver Kahn

Samstag, 02. Juli 2016, ab 20.15 Uhr (ARD)

Deutschland – Italien (21.00 Uhr)

  • ARD: Steffen Simon

Moderation (ARD): Matthias Opdenhövel; Experte: Mehmet Scholl

Sonntag, 03. Juli 2016, ab 20.15 Uhr (ZDF)

Frankreich – Island (21.00 Uhr)

  • ZDF: Béla Réthy

Moderation (ZDF): Oliver Welke; Experte: Oliver Kahn


Fußball International

Samstag, 02. Juli 2016

J. League, 18. Spieltag: Kashima Antlers – Gamba Osaka (ca. 11.35 Uhr)

  • sportdigital: ???

MLS, 17. Spieltag: Montreal Impact – New England Revolution (ca. 23.35 Uhr)

  • Eurosport 2: ???

Sonntag, 03. Juli 2016

MLS, 17. Spieltag: New York City FC – New York Red Bulls (ca. 18.30 Uhr)

  • Eurosport 1: ???

Montag, 04. Juli 2016

MLS, 17. Spieltag: Sporting Kansas City – Columbus Crew SC (ca. 01.05 Uhr)

  • Eurosport 1: ???

Die aufgeführten Ansetzungen gewähren keine Vollständigkeit. Die Autoren des Kommentatorenblogs behalten es sich vor, Übertragungen zu ignorieren. Grundsätzlich nicht aufgeführt werden Streams bzw. Ansetzungen ausländischer Sender.


Die Analyse

Vor-Vorschlussrunde bei der Euro in Frankreich und somit landet die DFB-Elf nochmal in der ARD. Wenig überraschend bekommt Steffen Simon die Partie gegen Italien ab. Es ist das fünfte deutsche Spiel bei dieser EM und Simon ist der fünfte Kommentator. Somit war jeder mal dran. Im Halbfinale im ZDF dürfte dann wohl nochmals Béla Réthy ran, das Finale kommentiert Gerd Gottlob.

Er fehlt entsprechend im Viertelfinale, sodass Tom Bartels am Donnerstag den Auftakt mit Polen vs. Portugal übernimmt. Interessant wird jetzt zu sehen sein, welcher ARD-Kommentator im Halbfinale ran darf. Im ZDF hören wir natürlich Béla Réthy und Oliver Schmidt.

Fußball gibt es zudem an diesem Wochenende natürlich wieder in Japan und den USA. Sportdigital und Eurosport sind dabei. Die Kommentatoren kennen wir aber leider noch nicht.

Schönes Wochenende!

N’Abend allerseits!

Es ist wieder Zeit für Wimbledon! Während Sky erst vor ein paar Tagen die Rechte an der ATP-Tour ab 2017 gekauft hat, beginnen nun am Montag die zwei Wochen im Jahr, die schon länger bei Sky mit Tennis gespickt sind. Ab Montag berichtet der Pay-TV-Sender auf fünf Sendern über das wichtigste Tennis-Turnier der Welt. Täglich geht Sky ab 12.25 Uhr (am ersten Tag ab 12.15 Uhr) auf Sendung. Auf Sky Sport HD1 gibt es dabei immer den Centre Court, auf Sky Sport HD2 den Court 1. Auf den restlichen Optionen liegt der Fokus auf den deutschen Spielern. Doch das dritte Grand Slam Turnier des Jahres wird diesmal bei Sky etwas anders aussehen: Ulli Potofski wird nicht mehr das Gesicht der Übertragungen sein. Yannick Erkenbrecher übernimmt neben Experte Patrik Kühnen. Auch die wirklich gute „Wimbledon WG“ als muntere Tageszusammenfassung am Abend wird es nicht mehr geben. Stattdessen melden sich Kühnen und Erkenbrecher aus einem Glasstudio auf der Anlage. Schick statt gemütlich. Sky will mit dieser Neuausrichtung wohl näher am sportlichen Geschehen sein. Dass es deutlich günstiger ist, wenn kein Haus gemietet werden muss und der festangestellte Erkenbrecher statt des freiberuflichen Potofski moderiert, kommt Sky zudem sicherlich gelegen.

Als Reporter sind Sky-Volontärin Katharina Kleinfeldt, Johannes Meinow, Hartmut von Kameke und Daniel Meadows mit in London. Moritz Lang berichtet wie immer für Sky Sport News HD. Keine Änderungen gibt es bei den Final-Kommentatoren: Roland Evers kümmert sich am 9. Juli um die Damen, Stefan Hempel bekommt das Herren-Finale. Außerdem werden Kai Dittmann, Simon, Südel, Marcel Meinert, Heiko Mallwitz, Markus Gaupp, Marc Hindelang, Jonas Friedrich, Oliver Seidler, Karsten Petrzika, Andreas Renner, Marcus Lindemann und Thomas Wagner hinterm Mikrofon sitzen.

Auch Fußball wird natürlich gespielt… Die Achtelfinals bei der EM stehen an!

Die Ansetzungen vom 24. Juni – 27. Juni 2016

UEFA EURO 2016, Achtelfinale

Samstag, 25. Juni 2016, ab 14.10 Uhr (ZDF)

Schweiz – Polen (15.00 Uhr)

  • ZDF: Oliver Schmidt

Moderation (ZDF): Oliver Welke; Experte: Oliver Kahn

ab 17.23 Uhr (ARD)

Wales – Nordirland (18.00 Uhr)

  • ARD: Gerd Gottlob

Moderation (ARD): Matthias Opdenhövel; Experte: Mehmet Scholl

ab 20.15 Uhr (ZDF)

Kroatien – Portugal (21.00 Uhr)

  • ZDF: Béla Réthy

Moderation (ZDF): Oliver Welke; Experte: Oliver Kahn

Sonntag, 26. Juni 2016, ab 14.10 Uhr (ZDF)

Frankreich – Irland (15.00 Uhr)

  • ZDF: Martin Schneider

Moderation (ZDF): Oliver Welke; Experte: Oliver Kahn

ab 17.05 Uhr (ZDF)

Deutschland – Slowakei (18.00 Uhr)

  • ZDF: Béla Réthy

Moderation (ZDF): Oliver Welke; Experte: Oliver Kahn; Gast: Felix Neureuther

ab 20.00 Uhr (ZDF)

Ungarn – Belgien (21.00 Uhr)

  • ZDF: Oliver Schmidt

Moderation (ZDF): Oliver Welke; Experte: Oliver Kahn

Montag, 27. Juli 2016, ab 17.10 Uhr (ARD)

Italien – Spanien (18.00 Uhr)

  • ARD: Steffen Simon

Moderation (ARD): Matthias Opdenhövel; Experte: Mehmet Scholl

ab 20.15 Uhr (ARD)

England – Island (21.00 Uhr)

  • ARD: Tom Bartels

Moderation (ARD): Alexander Bommes & Arnd Zeigler


Copa América, Finale

Montag, 27. Juni 2016, ab 01.55 Uhr (Sat.1)

Argentinien – Chile (02.00 Uhr)

  • Sat.1: ???

Fußball International

Samstag, 25. Juni 2016

J. League, 17. Spieltag: Kashima Antlers – Avispa Fukuoka (ca. 12.05 Uhr)

  • sportdigital: ???

MLS, 16. Spieltag: Seattle Sounders – New York City FC (ca. 23.10 Uhr)

  • Eurosport 2: Marco Hagemann

Montag, 27. Juni 2016

MLS, 16. Spieltag: Portland Timbers – Houston Dynamo (ca. 00.10 Uhr)

  • Eurosport 1: Marco Hagemann

Die aufgeführten Ansetzungen gewähren keine Vollständigkeit. Die Autoren des Kommentatorenblogs behalten es sich vor, Übertragungen zu ignorieren. Grundsätzlich nicht aufgeführt werden Streams bzw. Ansetzungen ausländischer Sender.


Die Analyse

Das ZDF sahnt deutlich mehr Achtelfinals ab als die ARD. Dadurch dass das Zweite am Sonntag gleich alle drei Achtelfinals zeigt, darf auch Martin Schneider nochmal ran – und das sogar bei Frankreich vs. Irland. Béla Réthy bekommt erwartungsgemäß die DFB-Elf, nachdem Oliver Schmidt das Team von Jogi Löw in der Gruppenphase kommentierte. In der ARD teilen sich die drei Kommentatoren die drei Partien fein säuberlich auf. Final-Mann Gerd Gottlob bekommt dabei am Samstag die vom Namen her schwächste Partie mit Wales vs. Nordirland. Die beiden Knaller am Montag übernehmen entsprechend Steffen Simon und Tom Bartels.

Wer das Finale der Copa América in der Nacht zu Montag begleitet, ist leider noch nicht bekannt. Die Vermutung liegt nahe, dass Markus Götz nach den beiden Halbfinals auch das Endspiel übernimmt. Dazu gibt es Liga-Fußball in Japan und den USA. Die MLS ist gleich doppelt ein Fall für Marco Hagemann.

Schönes Wochenende!

N’Abend allerseits!

Die Gruppenphase der Europameisterschaft in Frankreich ist rum und was haben wir? Einen chauvinistischen und sexistischen Shitstorm gegen Claudia Neumann, schlechte Quoten für Sat.1 und viel Kritik an der deutschen Fußball-Nationalmannschaft. Na, das hätte mir mal einer vor dem Turnier erzählen sollen…

Die Ansetzungen!

Die Ansetzungen vom 21. Juni – 23. Juni 2016

UEFA EURO 2016, Gruppenphase, 3. Spieltag

Dienstag, 21. Juni 2016, ab 17.05 Uhr (ARD) bzw. 17.00 Uhr (Sat.1)

Nordirland – Deutschland (18.00 Uhr)

  • ARD: Tom Bartels

Ukraine – Polen (18.00 Uhr)

  • Sat.1: Matthias Stach

Moderation (ARD): Matthias Opdenhövel; Experte: Mehmet Scholl
Moderation (Sat.1): Matthias Killing & Frank Buschmann; Gäste: Mirko Slomka & Marcel Reif u.a.

ab 20.30 Uhr (ARD) bzw. 20.20 Uhr (Sat.1)

Kroatien – Spanien (21.00 Uhr)

  • ARD: Steffen Simon

Tschechien – Türkei (21.00 Uhr)

  • Sat.1: Hansi Küpper

Moderation (ARD): Alexander Bommes & Arnd Zeigler
Moderation (Sat.1): Matthias Killing & Frank Buschmann; Gäste: Mirko Slomka & Marcel Reif u.a.

Mittwoch, 22. Juni 2016, ab 17.05 Uhr (ZDF) bzw. 17.00 Uhr (Sat.1)

Ungarn – Portugal (18.00 Uhr)

  • ZDF: Béla Réthy

Island – Österreich (18.00 Uhr)

  • Sat.1: Matthias Stach

Moderation (ZDF): Oliver Welke; Experte: Oliver Kahn
Moderation (Sat.1): Matthias Killing & Frank Buschmann; Gäste: Mirko Slomka & Marcel Reif u.a.

ab 20.00 Uhr (ZDF) bzw. 20.20 Uhr (Sat.1)

Schweden – Belgien (21.00 Uhr)

  • ZDF: Oliver Schmidt

Italien – Irland (21.00 Uhr)

  • Sat.1: Hansi Küpper

Moderation (ZDF): Oliver Welke; Experte: Oliver Kahn
Moderation (Sat.1): Matthias Killing & Frank Buschmann; Gäste: Mirko Slomka & Marcel Reif u.a.


Copa América, Halbfinale

Mittwoch, 22. Juni 2016, ab 02.30 Uhr (Sat.1)

USA – Argentinien (02.30 Uhr)

  • Sat.1: Markus Götz

Donnerstag, 23. Juni 2016, ab 02.00 Uhr (Sat.1)

Kolumbien – Chile (02.00 Uhr)

  • Sat.1: Markus Götz

Die aufgeführten Ansetzungen gewähren keine Vollständigkeit. Die Autoren des Kommentatorenblogs behalten es sich vor, Übertragungen zu ignorieren. Grundsätzlich nicht aufgeführt werden Streams bzw. Ansetzungen ausländischer Sender.


Die Analyse

Letzter Gruppenspieltag in Frankreich und wir sehen zwei verschiedene Ansetzungsstrategien bei ARD und ZDF. Tom Bartels darf am Dienstag bei der DFB-Elf ran und Steffen Simon ist abends zu hören. Final-Kommentator Gerd Gottlob bekommt eine Pause. Das erste K.o.-Spiel des deutschen Teams im Ersten dürfte dann Steffen Simon zufallen, damit jeder mal dran war. Im ZDF dagegen wird nach Claudia Neumann nun auch Martin Schneider Feierabend haben. Im Zweiten werden die Top-Leute der Hierarchie also nicht geschont. Réthy und Schmidt sind am Mittwoch im Einsatz.
Claudia Neumann wurde übrigens nicht abgesetzt, sondern es waren nur zwei Partien mit ihr als Kommentatorin geplant. Ihr Chef verteidigte sie, Neumann selbst hatte schon im Vorfeld der EM nichts anderes erwartet und blieb auch jüngst ganz locker.

Bei Sat.1 ist nun auch die Zeit für Matthias Stach gekommen. Er kommentiert wie erwartet die frühen Spiele, während Hansi Küpper weiter zur Primetime zu hören ist. Spannender Fakt beim Halbfinale der Copa América: Markus Götz ist für beide Spiele angekündigt. Für Uwe Morawe ist das Turnier in den USA also scheinbar schon vorbei.

Euch eine gute Woche!

N’Abend allerseits!

Es geht hin und her. Nicht nur beim Fußball in Frankreich und den USA. Nein, auch im TV.

Die TV-Rechte an der ATP-Tour wechseln ab dem Jahr 2017 von Sport1 zu Sky. Damit holt sich Sky eines der wichtigsten Tennis-Rechte und möbelt sein Sportpaket nach einiger Zeit mal etwas auf. Für Sport1 ist es der Verlust eines der wichtigsten Bestandteile von Sport1+ – nach der herben Niederlage im Kampf um die Bundesliga-Rechte ein nächster Nackenschlag. Sky hat derweil ab dem kommenden Jahr schöne lange Sendestrecken über mehrere Wochen im Jahr verteilt. Hören werden wir dann die Kommentatoren, die auch in zehn Tagen in Wimbledon zum Einsatz kommen. Zumindest hat das Sky-Mann Karl Valks im DWDL-Interview verraten. Darin erklärt Valks übrigens auch, warum in diesem Jahr nicht Ulli Potofski, sondern Yannick Erkenbrecher aus Wimbledon moderiert: Man wolle näher am Sport sein. Ah ja, ist klar.

Unterdessen plant Sky aber den Bau von „The Cube“. Gemeint ist damit ein eigenes Sport-Sendezentrum. Ab kommenden Montag entstehen in Unterföhring zwei neue Studios sowie eine Fläche von weiteren 250 Quadratmeter für die Produktion der Bundesliga-Konferenz. Ab der Saison 2017/18 dürften die Studio-Sendungen von Sky somit in neuer Optik daherkommen. Bisher produziert Sky seine Sendungen bei Plazamedia in Ismaning. Plazamedia gehört wie Sport1 zum Constantin-Konzern und sollte vor einiger Zeit mal von Sky übernommen werden, doch der Verkauf platzte. Nun will sich Sky nicht mehr von einem Dienstleister abhänging machen, baut selbst, schafft neue Jobs und nimmt die Produktion seiner Sendungen ab dem kommenden Jahr selbst in die Hand. Bei Sky Sport News HD ist dies schon seit dem Sendestart der Fall.

Und dann ist da noch Perform! Dieser Name geistert ja schon länger umher und bekannt ist, dass in diesem Sommer das „Netflix des Sports“ starten soll. Und bald ist es so weit: DAZN geht an den Start. Lange kann es nicht mehr dauern, denn auf der Homepage kann man sich schon per Mail eintragen, um über den Plattformstart informiert zu werden. Wann es genau losgeht, ist noch nicht bekannt, doch spox.com (ebenfalls eine Perform-Tochter) macht schon reichlich Werbung: Neben Fußball aus England, Italien, Frankreich und Spanien sowie diversem US-Sport soll DAZN direkt auch mit Handball, Tennis und Darts aufwarten. Das überrascht, sind die Rechte dieser Sportarten doch eigentlich schon recht flächendeckend vergeben. Spox verspricht außerdem, dass DAZN auf allen web-fährigen Endgeräten laufen soll – eine vollmundige Ansage. Heiß diskutiert wird auch die Frage, ob Perform nicht doch noch eine Kooperation mit einem TV-Anbieter eingeht.

Es wird noch ein heißer Sommer in dieser Hinsicht. Da erwarten uns sicherlich auch in personeller Natur noch spannende News! Und beim Fußball geht’s ja auch weiter rund!

Die Ansetzungen vom 17. Juni – 20. Juni 2016

UEFA EURO 2016, Gruppenphase, 2. & 3. Spieltag

Freitag, 17. Juni 2016, ab 14.05 Uhr (ZDF)

Italien – Schweden (15.00 uhr)

  • ZDF: Claudia Neumann

Moderation (ZDF): Oliver Welke; Gäste: Oliver Kahn, Holger Stanislawski, Simon Rolfes & Fatmire Alushi

ab 17.05 Uhr (ZDF)

Tschechien – Kroatien (18.00 Uhr)

  • ZDF: Martin Schneider

Moderation (ZDF): Oliver Welke; Gäste: Oliver Kahn, Holger Stanislawski, Pavel Kuka & Ivan Klasnic

ab 20.00 Uhr (ZDF)

Spanien – Türkei (21.00 Uhr)

  • ZDF: Oliver Schmidt

Moderation (ZDF): Oliver Welke; Gäste: Oliver Kahn, Holger Stanislawski & Gaizka Mendieta

Samstag, 18. Juni 2016, ab 13.30 Uhr (ARD)

Belgien – Irland (15.00 Uhr)

  • ARD: Steffen Simon

Moderation (ARD): Alexander Bommes & Arnd Zeigler; Gäste: Thomas Hitzlsperger & Daniel van Buyten

ab ca. 17.10 Uhr (ARD)

Island – Ungarn (18.00 Uhr)

  • ARD: Tom Bartels

Moderation (ARD): Alexander Bommes & Arnd Zeigler; Gast: Thomas Doll

ab 20.15 Uhr (ARD

Portugal – Österreich (21.00 Uhr)

  • ARD: Gerd Gottlob

Moderation (ARD): Matthias Opdenhövel; Experte: Mehmet Scholl

Sonntag, 19. Juni 2016, ab 20.15 Uhr (ZDF) bzw. 19.30 Uhr (Sat.1)

Schweiz – Frankreich (21.00 Uhr)

  • ZDF: Béla Réthy

Rumänien – Albanien (21.00 Uhr)

  • Sat.1: Hansi Küpper

Moderation (ZDF): Oliver Welke; Gäste: Oliver Kahn, Holger Stanislawski u.a.
Moderation (Sat.1): Matthias Killing; Experte: Mirko Slomka

Montag, 20. Juni 2016, ab 20.15 Uhr (ARD) bzw. 19.30 Uhr (Sat.1)

Slowakei – England (21.00 Uhr)

  • ARD: Gerd Gottlob

Russland – Wales (21.00 Uhr)

  • Sat.1: Hansi Küpper

Moderation (ARD): Matthias Opdenhövel; Experte: Mehmet Scholl
Moderation (Sat.1): Matthias Killing; Experte: Mirko Slomka


Copa América, Gruppenphase, Viertelfinale

Freitag, 17. Juni 2016, ab 03.25 Uhr (Sat.1)

USA – Ecuador (03.30 Uhr)

  • Sat.1: Markus Götz

Samstag, 18. Juni 2016, ab 01.55 Uhr (Sat.1)

Peru – Kolumbien (02.00 Uhr)

  • Sat.1: Uwe Morawe

Sonntag, 19. Juni 2016, ab 00.55 Uhr (Sat.1)

Argentinien – Venezuela (01.00 Uhr)

  • Sat.1: Markus Götz

anschließend (Sat.1)

Mexiko – Chile (04.00 Uhr)

  • Sat.1: Uwe Morawe

Fußball International

Samstag, 18. Juni

J. League, 16. Spieltag: Avispa Fukuoka – Kawasaki Frontale (ca. 12.05 Uhr)

  • sportdigital: Karsten Linke

MLS, 15. Spieltag: New York City FC – Philadelphia Union (ca. 19.05 Uhr)

  • Eurosport2: Tobi Fischbeck

Sonntag, 19. Juni

MLS, 15. Spieltag: Vancouver Whitecaps FC – New England Revolution (ca. 01.05 Uhr)

  • Eurosport2: Frank Winkler

MLS, 15. Spieltag: Sporting Kansas City – FC Dallas (ca. 23.05 Uhr)

  • Eurosport1: Marco Hagemann

Montag, 20. Juni

MLS, 15. Spieltag: New York Red Bulls – Seattle Sounders (ca. 01. 45 Uhr)

  • Eurosport1: Tobi Fischbeck

Die aufgeführten Ansetzungen gewähren keine Vollständigkeit. Die Autoren des Kommentatorenblogs behalten es sich vor, Übertragungen zu ignorieren. Grundsätzlich nicht aufgeführt werden Streams bzw. Ansetzungen ausländischer Sender.


Die Analyse

Auch wenn 15 Uhr nicht gerade zur Primetime zählt, das zweite EM-Spiel von Claudia Neumann hat es in sich: Am Freitagnachmittag kommentiert sie Italien vs. Schweden. Ich habe Neumanns ersten Auftritt bei der EM nicht sehen bzw. hören können. Scheinbar war das Echo in den sozialen Medien aber groß. Hat allerdings jemand etwas anderes erwartet? Martin Schneider und Oliver Schmidt machen den Freitag im ZDF rund, Béla Réthy ist dann entsprechend am Sonntag dran. Gut gefallen mir die größeren Studio-Runden mit wechselnden Gäste im ZDF. Auch die für dieses Wochenende angekündigten Besucher klingen ganz gut.

Im Ersten zeichnet sich so langsam ab, dass Gerd Gottlob doch die Chef-Rolle bei dieser Euro zufällt. Er bekommt gleich zweimal das Primetime-Spiel. Sat.1 beginnt seine Übertragungen am letzten Gruppenspieltag mit Hansi Küpper im Doppelpack am Sonntag und Montag. Hier war zu erwarten, dass Küpper die größere Rolle im Vergleich zu Matthias Stach einnehmen würde. Sat.1 beginnt zudem seine Vorberichte deutlich vor den öffentlich-rechtlichen Kollegen. Während Matthias Killing und Mikro Slomka in Frankreich vor Ort sind, wartet Frank Buschmann mit seinen Gästen (u.a. ja regelmäßig Marcel Reif) im Europapark Rust. Von dort wird sich Buschi vor allem auch nach den Partien zum Talk melden.

Wer nach all dem Fußball aus Frankreich immer noch nicht müde ist, kann auch nachts Sat.1 einschalten. Uwe Morawe und Markus Götz wechseln von kabel eins zu Sat.1 und melden sich mit den Viertelfinals der Copa América. Eine wirkliche Hierarchie ist hier nach wie vor nicht zu erkennen.

Unterdessen kickt die MLS wieder weiter (man stelle sich das mal hier in Europa parallel zur EM vor). Eurosport springt auf den Fußball-Zug auf und zeigt gleich vier Partien. Tobi Fischbeck ist doppelt am Start. Dazu wenig überraschend Frank Winkler und Marco Hagemann. Ganz im Osten, in Japan, lassen sie den Ball natürlich auch rollen. Sportdigital macht es mit Karsten Linke wieder ganz richtig und zeigt zur Mittagsstunde am Samstag eine Partie aus der J. League, ehe der ganze Trubel anderswo startet.

Schönes Wochenende!

N’Abend allerseits!

Es sind wieder so Tage, in denen man sich fragt, was eigentlich los ist in der Welt… Ein Massaker in einem Nachtclub und Menschen, die scheinbar nur zum Fußball nach Frankreich fahren um sich zu prügeln oder eine Flagge des deutschen Reichts aufzuhängen. Geht doch einfach alle weg!

Auch sportlich hat mich ein Fußball-Großturnier selten so wenig abgeholt wie die EM. Das 1:0 habe ich aufgrund einer Mantaplatte verpasst, aber das 2:0 war ganz schön. Nichtsdestotrotz habe ich am Freitag den Euro-Auftakt im ZDF verfolgt und war doch recht angetan vom sehr ruhigen Konzept des Zweiten. Eine schöne große Experten-Runde im US-Stil. Nun gut, das Studio hätte man auch in Mainz aufbauen können, aber der Ball rollt nun mal in und um Paris. Dazu Holger Stanislawski an der Videowand und die üblichen Verdächtigen im Kommentar. Wie groß war der Aufschrei am Samstag rund um Claudia Neumann? Jemand etwas mitbekommen?

Schauen wir derweil auf die nächsten Partien der EM!

Die Ansetzungen vom 14. Juni – 16. Juni 2016

UEFA EURO 2016, Gruppenphase, 1. & 2. Spieltag

Dienstag, 14. Juni 2016, ab 17.05 Uhr (ZDF)

Österreich – Ungarn (18.00 Uhr)

  • ZDF: Oliver Schmidt

Moderation (ZDF): Oliver Welke; Experte: Oliver Kahn

ab 20.00 Uhr (ZDF)

Portugal – Island (21.00 Uhr)

  • ZDF: Béla Réthy

Moderation (ZDF): Oliver Welke; Experte: Oliver Kahn

Mittwoch, 15. Juni 2016, ab 14.05 Uhr (ARD)

Russland – Slowakei (15.00 Uhr)

  • ARD: Gerd Gottlob

Moderation (ARD): Alexander Bommes & Arnd Zeigler

ab ca. 17.10 Uhr (ARD)

Rumänien – Schweiz (18.00 Uhr)

  • ARD: Steffen Simon

Moderation (ARD): Alexander Bommes & Arnd Zeigler

ab 20.15 Uhr (ARD

Frankreich – Albanien (21.00 Uhr)

  • ARD: Tom Bartels

Moderation (ARD): Matthias Opdenhövel; Experte: Mehmet Scholl

Donnerstag, 16. Juni 2016, ab 14.05 Uhr (ZDF)

England – Wales (15.00 Uhr)

  • ZDF: Béla Réthy

Moderation (ZDF): Oliver Welke; Experte: Oliver Kahn

ab ca. 17.05 Uhr (ZDF)

Ukraine – Nordirland (18.00 Uhr)

  • ZDF: Martin Schneider

Moderation (ZDF): Oliver Welke; Experte: Oliver Kahn

ab 20.00 Uhr (ZDF)

Deutschland – Polen (21.00 Uhr)

  • ZDF: Oliver Schmidt

Moderation (ZDF): Oliver Welke; Experte: Oliver Kahn


Copa América, Gruppenphase, 3. Spieltag

Mittwoch, 15. Juni 2016, ab 04.00 Uhr (kabel eins)

Argentinien – Bolivien (04.00 Uhr)

  • kabel eins: Markus Götz

Die aufgeführten Ansetzungen gewähren keine Vollständigkeit. Die Autoren des Kommentatorenblogs behalten es sich vor, Übertragungen zu ignorieren. Grundsätzlich nicht aufgeführt werden Streams bzw. Ansetzungen ausländischer Sender.


Die Analyse

Das ZDF unterstreicht dieser Tage nochmal seine Kommentatoren-Hierarchie. Da es am Dienstag nur zwei Partien gibt, dürften Martin Schneider und Claudia Neumann pausieren. Béla Réthy und Oliver Schmidt übernehmen. Beide erwischen durchaus interessante Partien. Am Donnerstag bekommt Schmidt dann aber Deutschland vs. Polen den Vorzug. Das Insel-Duell England vs. Wales übernimmt Réthy, während sich Martin Schneider um die deutsche Gruppe kümmert. Die ARD rotiert derweil weiter durch. Nach Gottlob und Simon darf am dritten Sendetag Tom Bartels in die Primetime.

Markus Götz macht unterdessen den Deckel auf die Vorrunde der Copa América drauf. In der Nacht zu Freitag geht es mit dem Viertelfinale bei Sat.1 weiter. Mehr dazu dann im nächsten Eintrag am Donnerstag.

Gute Woche euch allen – und bleibt anständig!