[Kommentatorenblog #589] – Urlaubsreif

Montag , 15, September 2014 4 Comments

N’Abend allerseits!

Sein letztes Spiel hieß Borussia Dortmund vs. Bayer Leverkusen. Es war der erste Spieltag. Seither war nichts mehr von Marcel Reif zu hören. Schalke vs. Bayern, die Champions League in dieser Woche mit drei Deutsch-Englischen-Duellen, ja sogar das Abschiedsspiel von Ailton verpasste Reif; zumeist ließ er Wolff Fuss den Vortritt. Doch wie ist es um die Gallionsfigur der deutschen Kommentatorenszene wirklich bestellt? Wo befindet sich der Picasso der Headset-Kunst? Wie speziell ist das, was gerade mit „The Special One“ der deutschen Fußballstimmen passiert? Dem Kommentatorenblog liegen Informationen vor, die Licht ins Dunkel bringen; Informationen, die die Kommentatorenbox erhellen, in der Masestro Marcello nie saß.

Marcel Reif hat Urlaub.

Und jetzt können wir uns alle wieder beruhigen! Wir haben bei Sky nachgefragt und von dort heißt es: „Alles normal.“ Es gab keine Vertragsänderung, die Marcel Reif in die auf Twitter ja gern mal kolportierte Altersteilzeit schickt. Der gute Mann hat schlicht und einfach ein paar Tage frei. Jetzt dürfte sicherlich weiter spekuliert werden, dass das ja dennoch alles sehr verdächtig sei und ja ohnehin einiges dafür spreche, dass bei Sky momentan eine Wachablösung stattfindet. Allerdings ist das jetzt auch alles keine ganz neue Erkenntnis mehr. Seit es das 18.30-Uhr-Spiel gibt, gibt Marcel Reif auch schon mal Spiele ab – an Kai Dittmann, an Wolff Fuss. Diese hierarchische Angleichung, wie ich sie mal nennen möchte, ist jedem, der unseren Blog schon länger verfolgt, aufgefallen. Das ist auch alles halb so wild und ein einfacher Prozess. Und es ist ja auch kein Geheimnis, dass Reif ein paar Jährchen älter ist als seine Kollegen und die Zukunft somit eher Leuten wie Fuss, Dittmann oder vielleicht ja auch irgendwann mal Sven Haist gehören wird. So lange Marcel Reif aber nicht über den 34. Spieltag und das Champions-League-Finale Urlaub einreicht, sollten wir uns alle keine zu großen Sorgen machen.

Kommen wir lieber zu tatsächlichen Neuigkeiten. Die kommen nämlich auch von Sky und haben mit der EHF Handball Champions League zu tun. Viele dürften inzwischen mitbekommen haben, dass Sky ab dem übernächsten Wochenende die Partien der deutschen Teilnehmer zeigen wird sowie das Final Four in Köln. Los geht’s am Samstag, 27. September ab 20.30 Uhr mit der Partie Rhein-Neckar Löwen vs. Montpellier Agglomeration. Sonntags folgen Kopenhagen vs. Flensburg (ab 16.35 Uhr) und Zagreb vs. Kiel (ab 19.15 Uhr). Nach der Formel E ist es innerhalb kürzester Zeit das zweite neue Sportrecht bei Sky, das das Sportpaket ordentlich aufpoliert. Gerade Handball ist eine völlig neue Farbe bei Sky. Die Sendezeiten passen zudem ziemlich gut, da man dem Fußball weitestgehend aus dem Weg gehen kann.
Bereits bekannt ist, dass Jens Westen einige Partien moderieren wird. Karsten Petrzika und Heiko Mallwitz werden kommentieren. Die Auswahl von Jens Westen ist gerade unter regionalen Gesichtspunkten clever, schließlich sind mit Kiel und Flensburg zwei norddeutsche Vertreter als heiße Eisen im Feuer. Karsten Petrzika war als Kommentator ohnehin gesetzt. Er war lange Jahre eine Handball-Stimme von Sport1 und 2009 Kommentator der Handball-WM-Übertragung bei RTL. Mit Heiko Mallwitz war dagegen weniger zu rechnen. Es ist davon auszugehen, dass Sky noch weitere Leute zum Handball schickt. Wie wir erfahren haben, werden Simon Südel, Thomas Wagner und Sascha Roos die Interviews am Spielfeldrand führen. Auch Experten wird es geben, hier ist allerdings noch nichts spruchreif. Die Motorsport-Leute Südel und Roos bekommen also weitere Aufgaben abseits des Fußballs, sodass gerade Sascha Roos nun definitiv weniger zu hören sein dürfte. Der Einsatz von Wagner ist naheliegend, da er nach dem Aus von Samstag LIVE! ja zuletzt auch am Samstagnachmittag bei der Konferenz nicht mehr als Modertator zum Zuge kam.

Meist ist es so, dass es für Einträge viel zu wenig Stoff gibt. Diesmal ist es genau andersherum. Denn auch vom Basketball gibt’s Neuigkeiten. Die BBL wird fortan bekanntlich von der Telekom produziert. Nun ist auch veröffentlicht worden, wer berichten wird: Keine große Überraschung, dass Frank Buschmann allen voran dabei sein wird. Dazu gibt es dann einen bunten Mix an bekannten Namen, die von überall zusammen kommen: Michael Körner, Markus Krawinkel, Arne Malsch, Ex-Trainer Stefan Koch und als Experte der Ex-Bundestrainer Dirk Bauermann. Das ist natürlich Basketball-Expertise vom aller Feinsten. Lediglich der Name Manni Winter fehlt, ansonsten hat diese Truppe in den 90ern auch schon von den Basketball-Boom-Zeiten hierzulande berichtet.

Und los geht’s mit der Champions League und der Europa League – noch ohne Marcel Reif, dafür mit allen anderen.

Die Ansetzungen vom 16. – 18. September 2014

UEFA Champions League, Gruppenphase, 1. Spieltag

Dienstag, 16. September 2014, ab 19.00 Uhr (Sky)

Borussia Dortmund – FC Arsenal (20.45 Uhr)

  • Sky: Wolff Fuss (Einzelspiel), Tom Bayer (Deutsche Konferenz), Kai Dittmann (Konferenz)

AS Moncao – Bayer 04 Leverkusen (20.45 Uhr)

  • Sky: Fritz von Thurn und Taxis (Einzelspiel), Oliver Seidler (Deutsche Konferenz), Roland Evers (Konferenz)

Olympiakos Piräus – Atletico Madrid (20.45 Uhr)

  • Sky: Michael Born (Konferenz)

Juventus Turin – Malmö FF (20.45 Uhr)

  • Sky: Stefan Hempel (Konferenz)

Real Madrid – FC  Basel (20.45 Uhr)

  • Sky: Markus Gaupp (Einzelspiel), Marc Hindelang (Konferenz)

FC Liverpool – Ludogorez Rasgrad (20.45 Uhr)

  • Sky: Jonas Friedrich (Konferenz)

Benfica Lissabon – Zenit St. Petersburg (20.45 Uhr)

  • Sky: Marcel Meinert (Konferenz)

Galatasaray Istanbul – RSC Anderlecht (20.45 Uhr)

  • Sky: Toni Tomic (Konferenz)

Moderation (Sky): Sebastian Hellmann, Gäste: Stefan Effenberg, Nuri Sahin, Ronald Reng, Andreas Wolf, Erik Meijer

Dienstag, 16. September 2014, ab 19.00 Uhr (Sky) bzw. ab 20.25 Uhr (ZDF)

Bayern München – Manchester City (20.45 Uhr)

  • Sky: Kai Dittmann (Einzelspiel), Wolff Fuss (Deutsche Konferenz), Tom Bayer (Konferenz)
  • ZDF: Oliver Schmidt

FC Chelsea – FC Schalke 04 (20.45 Uhr)

  • Sky: Martin Groß (Einzelspiel), Marc Hindelang (Deutsche Konferenz), Michael Born (Konferenz)

AS Rom – ZSKA Moskau (20.45 Uhr)

  • Sky: Oliver Seidler (Konferenz)

FC Barcelona – APOEL Nikosia (20.45 Uhr)

  • Sky: Karsten Petrzika (Einzelspiel), Toni Tomic (Konferenz)

Ajax Amsterdam – Paris St.-Germain (20.45 Uhr)

  • Sky: Markus Gaupp (Konferenz)

NK Maribor – Sporting Lissabon (20.45 Uhr)

  • Sky: Andreas Renner (Konferenz)

Athletic Bilbao – Schachtar Donezk (20.45 Uhr)

  • Sky: Jonas Friedrich (Konferenz)

FC Porto – BATE Baryssau (20.45 Uhr)

  • Sky: Stefan Hempel (Konferenz)

Moderation (Sky): Jan Henkel, Gäste: Franz Beckenbauer, Hellmut Krug, Lars Wallrodt, Erik Meijer
Moderation (ZDF): Oliver Welke, Experte: Oliver Kahn


UEFA Europa League, Gruppenphase, 1. Spieltag

Donnerstag, 18. September 2014, ab 18.30 Uhr (Sky)

Borussia M’gladbach – FC Villareal (19.00 Uhr)

  • Sky: Marcus Lindemann (Einzelspiel), Klaus Veltman (Konferenz)

RB Salzburg – Celtic Glasgow (19.00 Uhr)

  • Sky: Martin Konrad (Einzelspiel), Philipp Paternina (Konferenz)

Apollon Limassol – FC Zürich (19.00 Uhr)

  • Sky: Sven Schröter (Konferenz)

Dinamo Zagreb – Astra Giurgiu (19.00 Uhr)

  • Sky: Jürgen Schmitz (Konferenz)

Moderation (Sky): Thomas Wagner

ab 21.00 Uhr (Sky) bzw. 20.30 Uhr (kabel eins)

FC Everton – VfL Wolfsburg (21.05 Uhr)

  • Sky: Roland Evers (Einzelspiel), Andreas Renner (Konferenz)
  • kabel eins: Hansi Küpper

OFC Lille – FK Krasnodar (21.05 Uhr)

  • Sky: Karsten Petrzika (Konferenz)

AC Florenz – EA Guingamp (21.05 Uhr)

  • Sky: Heiko Mallwitz (Konferenz)

FC Sevilla – Feyenoord Rotterdam (21.05 Uhr)

  • Sky: Toni Tomic (Konferenz)

Moderation (Sky): Thomas Wagner
Moderation (kabel eins): Matthias Killing


UEFA Youth League, Gruppenphase, 1. Spieltag

Dienstag, 16. September 2014, ab17.47 Uhr (Eurosport)

Real Madrid – FC Basel (18.00 Uhr)

  • Eurosport: Matthias Stach

WM-Qualifikation der Frauen

Mittwoch, 17. September 2014, ab 17.45 Uhr (ARD)

Deutschland – Irland (18.00 Uhr)

  • ARD: Bernd Schmelzer

Moderation (ARD): Claus Lufen, Expertin: Nia Künzer


Die aufgeführten Ansetzungen gewähren keine Vollständigkeit. Die Autoren des Kommentatorenblog behalten es sich vor, Übertragungen zu ignorieren. Grundsätzlich nicht aufgeführt werden Streams bzw. Ansetzungen ausländischer Sender.


Die Analyse

Auch ohne Marcel Reif gibt es genug Anwärter auf die Partien mit deutscher Beteiligung – nach dem Abgang von Marco Hagemann allerdings einen Anwärter weniger. Und so teilen sich Wolff Fuss (Dortmund), Fritz von Thurn und Taxis (Leverkusen), Kai Dittmann (Bayern) und Martin Groß (Schalke) die vier deutschen Klubs. Während es für TuT und Groß, die beide ins Ausland müssen, die einzigen Einsätze sind, sind Dittmann und Fuss beim Spiel des jeweils anderen nochmals im Einsatz. Dittmann sitzt in der großen Konferenz, Fuss in der Deutschen Konferenz. Am Dienstag fällt die deutsche Schalte Tom Bayer (Dortmund) und Olli Seidler (Leverkusen) zu. Am Mittwoch sitzt neben Wolff Fuss Marc Hindelang bei Schalke. Hindelang und Seidler dürften also die großen Nutznießer des Hagemann-Abgangs sein und fortan regelmäßig bei den deutschen Teams zu Wort kommen. Erneut Tom Bayer (Bayern) und Michael Born (Schalke) besetzten die Bundesliga-Klubs in der großen Konferenz am Mittwoch. Dienstags bekommt Kai Dittmann Gesellschaft von der Werkself und Roland Evers, der zweifelsfrei auch häufiger in Kontakt mit den vier Deutschen kommen wird.

Damit sind die wichtigsten Posten vergeben. Auch die Einzelspiele von Barca und Real werden wieder einzeln besetzt. Hier tun sich wie in der Vorsaison Karsten Petrzika und Markus Gaupp hervor. Ansonsten sind Toni Tomic, Stefan Hempel und Jonas Friedrich jeweils zweimal in der Königsklasse am Start. Bei Friedrich überrascht es, dass er in dieser Woche keine Partie mit deutscher Beteiligung erwischt hat. Auch Born, Hindelang, Gaupp und Seidler sind nochmals bei anderen Vereinen zu hören. Andreas Renner und Marcel Meinert betreiben Jobsharing. Sven Haist fehlt (noch?). Moderieren werden für Sky Sebastian Hellmann und Jan Henkel mit durchaus illustren Runden. Das ZDF schickt zum Auftakt die drei Ollis in die Allianz Arena.

Eher schmales Programm in der Europa League – wie immer eigentlich. Geschmackvoll klingen aber die Partien mit deutscher Beteiligung. Gladbach empfängt Villareal und Marcus Lindemann wird vor Ort sein. Wolfsburg muss zum FC Everton und Roland Evers fliegt nach der Champions League am Dienstag hinterher. Auch kabel eins wird mit Hansi Küpper und Matthias Killing von der Insel berichten. Im Anschluss an die Live-Übertragung meldet sich übrigens Frank Buschmann aus dem Studio in München und blickt auf das Gladbach-Spiel zurück. Ansonsten hätten wir noch die Partie von RB Salzburg mit Personal von Sky Austria und die Parallelspiele zur frühen Anstoßzeit als einzige Einsätze von Sven Schröter und Jürgen Schmitz. Klaus Veltman wird sich um Gladbach in der Konferenz kümmern, Andreas Renner macht das bei Wolfsburg. In der Konferenz bekommt er Hilfe von Karsten Petrzika, Heiko Mallwitz und Toni Tomic. Für Tomic also bereits der dritte Auftritt, für Petrzika immerhin der zweite, für Mallwitz der erste und letzte. Sky hatte zudem ein Einsehen und verzichtet auf die furchtbare Doppelmoderation mit Jessica Kastrop und Thomas Wagner und lässt Letztgenannten allein ran – verdient hat er’s sich.

Übrig sind noch die UEFA Youth League mit Real vs. Basel und Matthias Stach. Hinzu kommt die WM-Quali der Damen aus Heidenheim. Das Duell Deutschland vs. Irland begleitet für das Erste die Stammbesetzung namens Schmelzer/Lufen/Künzer.

Viel Spaß und gute Woche!

4 thoughts on “ : [Kommentatorenblog #589] – Urlaubsreif”
  • CLSKYHandball sagt:

    @ Frage: Wisst ihr schon, ob man beim Handball auch auf Hallenton umstellen kann. Denn beim Fußball wird man genötigt bei Karsten Petrzika und Heiko Mallwitz jedesmal auf Stadionton umzustellen.

    Ich habe kein Bock von Karsten Petrzika beim Handball erzählt bekommen zu müssen, dass Handball ein progressiver Sport sei!!!

  • Frederik sagt:

    Dazu haben wir keine Infos. Da wird man wohl die erste Übertragung abwarten müssen.

  • Pad sagt:

    Wird es die Moderation beim Handball nur bei Heimspielen geben? Weil ich irgendwo gelesen hab, dass die Übertragung bei Heimspielen 30mins früher beginnt. Bei Auswärtsspielen nur 15 Minuten.

  • Frederik sagt:

    Die Vorlaufzeiten stimmen, wir von dir geschrieben. Wie es mit der Moderation genau aussieht, wissen wir leider nicht.

  • Please give us your valuable comment

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.