[Kommentatorenblog #870] – Dichter dran an Liga 3

Donnerstag , 13, Juli 2017 4 Comments

N’Abend allerseits!

Eine Woche noch bis zum Start in die neue Drittliga-Saison. Es wird die erste Saison sein, in der alle Spiele von Deutschlands dritthöchster Fußballliga live zu sehen sind. Möglich macht das ein Deal zwischen Telekom und SportA, der Sportrechteagentur von ARD und ZDF. Ehe die Telekom nämlich ab der Saison 2018/19 die gesamten Rechte an der 3. Liga hält, überträgt man in der nun startenden Spielzeit dank einer Sublizenz all das, was die ARD-Anstalten nicht zeigen wollen.

Und wie macht die Telekom das? Eigentlich macht die Telekom das gar nicht selber. In diesen Tagen hat die erste Drittliga-Übertragung sogar schon stattgefunden – es hat nur niemand gespielt und kaum jemand hat diese Übertragung gesehen. In Unterhaching übte die Firma thinXpool schon mal für den Saisonstart. thinXpool gehört Albrecht Schmitt-Fleckenstein. Der Mann, der schon Sportchef bei Sat.1 und Arena war. Mittlerweile produziert seine Firma für die Telekom Basketball, Eishockey und ab kommender Woche auch Fußball.

Da überrascht es wenig, dass der Ablauf der Fußballübertragungen ähnlich sein wird, wie wenn es auf dem Eis oder dem Parkett zur Sache geht. Bei den Telekom-Exklusivspielen werden immer ein Moderator und ein Kommentator vor Ort sein. 15 Minuten vor dem Anpfiff geht es los. Alle Spiele werden einzeln übertragen. Eine Konferenz gibt es erstmal nicht. Überträgt ein ARD-Sender die Partie, sieht das etwas anders aus: Dann schickt thinXpool keine Leute für die Telekom in die Stadien, sondern übernimmt das öffentlich-rechtlich produzierte Worldfeed und setzt seinen Kommentator in Unterföhring in die Box.

Die 3. Liga soll im TV näher an den Fan heranrücken, als das bisher der Fall war. Alles soll ein bisschen weniger durchgetaktet sein als in der ersten oder zweiten Liga. Die Erfahrung vom Basketball und Eishockey soll helfen, zusätzlich zu den recht gewöhnlichen Vor- und Nachläufen auch in der Halbzeit mal einen Spieler vor das Mikrofon zu bekommen. Genervt werden soll niemand, doch die Fans sollen noch ein Stück näher an ihren Verein herankommen können. Dafür will thinXpool im Miteinander mit den Clubs arbeiten. In der Sommerpause haben die Verantwortlichen bereits alle Stadien besichtigt und sich mit den Club-Vertretern ausgetauscht.

Dass Thomas Wagner, Eik Galley (wird zunächst weiterhin nur bei der DEL zu hören sein), Markus Höhner und Anett Sattler im neuen Telekom-Angebot zu sehen und zu hören sein werden, ist schon länger bekannt. Ansonsten ist das Team eine bunte Mischung aus alten Hasen, schon erfahrenen TV-Leute und neuen Stimmen und Gesichtern. Mit dabei sein werden unter anderem Arne Malsch, Holger Speckhahn, Edgar Mielke und Sascha Bandermann. Dazu kommen die bekannten Stimmen von Benni Zander, Robby Hunke, Markus Herwig, Franz Büchner, Gari Paubandt, Alex Küpper, Jan Neumann und Christoph Fetzer. Die etwas größere Bühne betreten nun Paula Widmer, Cedric Pick, Sönke Sievers und Christian Straßburger. Wie es die Zuschauer vom Basketball und Eishockey kennen – wie es aber auch Sky praktiziert – sollen die Moderatoren und Kommentatoren vorrangig nahe ihrer Heimat zum Einsatz kommen.

Am kommenden Freitag geht es mit der Partie Karlsruhe vs. Osnabrück los. Benni Zander – sonst eher für den Osten zuständig – wird die erste Drittliga-Partie für die Telekom kommentieren. Weitere Infos wird die Telekom an diesem Freitag bekanntgeben.

An diesem Wochenende dominiert zunächst noch anderer Fußball.

Die Ansetzungen vom 11. Juli 2017 bis 13. Juli 2017

Testspiele
Samstag, 15. Juli 2017, ab 12.05 Uhr (Sky Sport News HD)

Urawa Red Diamonds – Borussia Dortmund (ca. 12.10 Uhr)

  • SSNHD: ???

ab 13.45 Uhr (Sat.1)

Telekom Cup: Borussia M’gladbach – Werder Bremen (ca. 13.45 Uhr)

  • Sat.1: Uwe Morawe

Moderation (Sat.1): Matthias Killing & Andrea Kaiser

ab 14.00 Uhr (WDR)

SC Paderborn 07 – FC Schalke 04 (ca. 14.00 Uhr)

  • WDR: ???

Moderation (WDR): ???

ab 15.15 Uhr (Sat.1)

Telekom Cup: FC Bayern München – TSG Hoffenheim (ca. 15.15 Uhr)

  • Sat.1: Mattias Stach

Telekom Cup: Spiel um Platz 3 (ca. 16.30 Uhr)

  • Sat.1: Uwe Morawe

Telekom Cup: Finale (ca. 17.45 Uhr)

  • Sat.1: Mattias Stach

Moderation (Sat.1): Matthias Killing & Andrea Kaiser

Sonntag, 16. Juli 2017 ab 04.00 Uhr (Sport1+)

International Champions Cup: Manchester United – Los Angeles Galaxy (ca. 04.05 Uhr)

  • Sport1+

14.45 Uhr (MDR)

1. FC Magdeburg – FC Erzgebirge Aue (15.00 Uhr)

  • MDR: Eik Galley

Moderation (MDR): Tom Scheunemann

Montag, 17. Juli 2017 ab 17.55 Uhr (Sport1)

Hansa Rostock – VfL Wolfsburg (18.00 Uhr)

  • Sport1: ???

Fußball International

Samstag, 15. Juli

Chinese Super League, 17. Spieltag: Guangzhou Evergrande – Shandong Luneng (ca. 13.35 Uhr)

  • sportdigital: Karsten Linke

MAXtv Prva Liga, 1. Spieltag: Dinamo Zagreb – NK Istra (19.00 Uhr)

  • Sport1+: ???

Sonntag, 16. Juli

Premjer Liga, 1. Spieltag: SKA Khabarovsk – Zenit St. Petersburg (10.00 Uhr)

  • sportdigital: Tino Polster

UEFA U19-EM, Finale

Samstag, 15. Juli 2017 ab ca. 18.00 Uhr (Eurosport 1)

Portugal – England (18.00 Uhr)

  • Eurosport 1: Marco Hagemann & Lutz Pfannenstiel

UEFA Frauen-Europameisterschaft, Gruppenphase, 1. Spieltag

Sonntag, 16. Juli 2017, jeweils ab 17.45 Uhr (ZDF & Eurosport 2)

Niederlande – Norwegen (18.00 Uhr)

  • ZDF: Claudia Neumann
  • Eurosport 2: Tobi Fischbeck

Moderation (ZDF): Sven Voss

ab 20.30 Uhr (Eurosport 1)

Dänemark – Belgien (20.45 Uhr)

  • Eurosport 1: Markus Theil

Montag, 17. Juli 2017, ab 17.40 Uhr (ARD) bzw. 17.45 Uhr (Eurosport 1)

Italien – Russland (18.00 Uhr)

  • ARD: Stephanie Baczyk
  • Eurosport 1: Markus Theil

Moderation (ARD): Claus Lufen; Expertin: Nia Künzer

ab 20.15 Uhr (ARD) bzw. 20.30 Uhr (Eurosport 1)

Deutschland – Schweden (20.45 Uhr)

  • ARD: Bernd Schmelzer
  • Eurosport 1: Matthias Stach

Moderation (ARD): Claus Lufen; Expertin: Nia Künzer


Star Sixes

Freitag, 14. Juli 2017 ab 20.25 Uhr (Sport1+) bzw. ab. 20.30 Uhr (Sport1)

Gruppenphase, 2. Spieltag

  • Sport1 & Sport1+: Hajo Wolff & Nico Seepe

Samstag, 15. Juli 2017 ab 13.55 Uhr (Sport1+)

Gruppenphase, 3. Spieltag

  • Sport1 & Sport1+: Hajo Wolff, Carsten Fuß & Nico Seepe

ab 20.30 Uhr (Sport1) bzw. 21.00 Uhr (Sport1+)

Viertelfinals

  • Sport1 & Sport1+: Hajo Wolff, Carsten Fuß & Nico Seepe

Sonntag, 16. Juli 2017 ab 20.00 Uhr (Sport1+)

Halbfinals & Finale

  • Sport1 & Sport1+: Hajo Wolff & Carsten Fuß

Die aufgeführten Ansetzungen gewähren keine Vollständigkeit. Die Autoren des Kommentatorenblogs behalten es sich vor, Übertragungen zu ignorieren. Grundsätzlich nicht aufgeführt werden Streams bzw. Ansetzungen ausländischer Sender.


Die Analyse

Es ist gerade mal Mitte Juli, aber die neue Saison steht unweigerlich vor der Tür. Das zeigt auch das volle Programm an diesem Wochenende.

Sogar WDR und MDR steigen in den Testspiel-Reigen ein. Eik Galley kann sich mit der Partie Magdeburg vs. Aue schon mal gut auf die neue Saison vorbereiten. Wen der WDR nach Paderborn schickt, ist dagegen genauso wenig bekannt wie die Ansetzungen von Sport1 und Sky. Den größten Testspiel-Hype gibt es aber ohnehin in Mönchengladbach, wo der Telekom Cup steigt. Sat.1, wo ansonsten ja eher Fußball-Flaute herrscht, bleibt wie in den Vorjahren übertragender Sender. Andrea Kaiser und Matthias Killing sind seit Jahren die Konstanten an der Seitenlinie. Auf der Kommentatorenposition zeigt sich aber ein schöner Wandel. Kein Buschmann mehr, kein Küpper. Das Duo ist künftig bei Sky zu hören. Dafür übernehmen Uwe Morawe und Matthias Stach. Beide waren aber schon mal bei Copa América oder der EM für Sat.1 im Einsatz. Ihre Stimmen kennt Fußball-Deutschland ohnehin.

In Russland und Kroatien beginnt an diesem Wochenende ebenfalls die neue Saison. Der Status Quo der Vorsaison gilt weiterhin: Viel internationaler Fußball bei Sport1+ und sportdigital – mal mehr, mal weniger kurzfristig im Programm dank Sublizenz von Perform/DAZN. Für sportdigital wird Tino Polster den russischen Saisonauftakt übernehmen. Karsten Linke ist zudem für die chinesische Liga im Sender.

Das Finale der U19-EM ist ein Fall für Marco Hagemann und Lutz Pfannenstil bei Eurosport. Tags drauf startet auch schon die Europameisterschaft der Frauen in den Niederlanden. Wie Dennis schon vor einiger Zeit berichtet hat, übertragen nicht nur ARD und ZDF, sondern auch die Eurosport-Sender. Das ZDF lagert einige Spiele indes in den Livestream aus. Das Erste setzt für alle übrigen Partien auf „One“. Es ist keine Neuigkeit mehr, dass auch die ARD inzwischen mit RBB-Frau Stephanie Baczyk eine weibliche Stimme on-air bringt. Den Auftakt der DFB-Frauen übernimmt aber weiterhin Bernd Schmelzer. Mit Claus Lufen (ARD) und Sven Voss (ZDF) sind die Moderatoren altbekannt. Das Zweite setzt übrigens auf wechselnde Gäste an der Seite von Voss. Eurosport startet zunächst mit dem Trio Fischbeck, Theil und Stach ins Turnier, wobei Stach – wie auch schon bei Sat.1 – leicht auf Position eins der Hierarchie platziert zu sein scheint.

Das sogenannte Legendenturier „Star Sixes“ läuft noch das gesamte Wochenende über bei Sport1 und Sport1+. Aufpassen: Finale und Halbfinals gibt es am Sonntagabend nur bei Sport1+. An den Kommentatoren ändert sich jedoch nicht viel. Die arrivierten Hajo Wolff und Carsten Fuß bekommen auf den langen Sendestrecken Verstärkung vom jungen Nico Seepe.

Euch allen ein schönes Wochenende!

4 thoughts on “ : [Kommentatorenblog #870] – Dichter dran an Liga 3”
  • Tobi sagt:

    Nehmt ihr die Ansetzungen der Telekom für die 3. Liga mit in euren Blog?

  • Frederik sagt:

    Das wird sich in der kommenden Woche entscheiden. :)

  • Frederik sagt:

    Radio-Ansetzungen wird es definitiv weiterhin nicht bei uns geben. ;-)

  • Please give us your valuable comment

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.