[Kommentatorenblog #903] – Ist der Lack ab?

Montag , 6, November 2017 4 Comments

N’Abend allerseits!

Seit langer Zeit habe ich am Samstag mal wieder bei „Schlag den…“ reingeschaut. Inzwischen tritt Koch Steffen Henssler in den Wettstreit der 15 Disziplinen. Einst war „Schlag den Raab“ für mich das beste Format, das das deutsche Fernsehen zu bieten hatte. Es war schlichtweg eine geniale Kombination aus Sport und Spannung, Drama und Intensität, Inszenierung und Emotionalität, Intellekt und Konzentration. Dazu kam die perfekte Zusammensetzung aus Stefan Raab, Matthias Opdenhövel und Frank Buschmann. Allen drei Beteiligten dieses Trios waren die Idealbsetzung für ihre Rollen. Raab als Ehrgeiz und Multitalent in Person, Opdenhövel als lockerer und zugleich strenger Showmaster, Buschmann als fachlich guter und zur richtigen Zeit hoch emotionaler Kommentator. Gepaart mit den richtigen Kandidaten ließ sich diese Show ohne Weiteres bis tief in die Nacht schauen – erst recht, weil die Dosis, in der ProSieben die Sendung ausstrahlte, genau richtig war. Keine Langeweile, pure Unterhaltung.

Das änderte sich im Übrigen auch nicht, als Steven Gätjen die Moderation übernahm. Das parallel ausgestrahlte und aufgezeichnete „Schlag den Star“ mit Raab als Moderator verfolgte ich dagegen nie. Nach dem TV-Abschied von Stefan Raab änderte sich das. Die neuen Live-Shows mit Elton als Moderator und Promis an Raabs Stelle waren ebenfalls noch gut. Auch an diesem Wochenende fühlte ich mich (trotz Henssler) noch gut unterhalten. Doch der Lack scheint mir ab. Steffen Henssler finde ich einfach nicht sonderlich sympathisch. Dazu fand ich diesmal auch den Auftritt von Elmar Paulke als Kommentator, den ich ansonsten beim Darts und Tennis sehr schätze, nicht sonderlich glänzend. Das kann freilich mal passieren, doch mir fehlten teilweise hintergründige Informationen zu Akteuren und Spielen. Dazu fand ich ihn nicht immer auf der Höhe des Geschehens.

Wohin also mit dem Format? Für den Fernsehfriedhof ist es noch zu früh. Doch die Quoten waren nicht berauschend. Wie kommt das Format bei euch an? Wie findet ihr Elmar Paulke? Meldet euch gerne in den Kommentaren!

Die Ansetzungen vom 07. November 2017 bis 09. November 2017

European Qualifiers, Play-offs, Hinspiele

Donnerstag, 09. November 2017, ab 20.15 Uhr (Nitro)

Kroatien – Griechenland (20.45 Uhr)

  • Nitro: Marco Hagemann

Moderation (Nitro): Laura Wontorra; Experte: Steffen Freund


U20-Länderspiel, Internationale Spielrunde

Donnerstag, 09. November 2017, ab 17.45 Uhr (Eurosport 1)

Deutschland – Italien (18.00 Uhr)

  • Eurosport 1: Tobi Fischbeck

Die aufgeführten Ansetzungen gewähren keine Vollständigkeit. Die Autoren des Kommentatorenblogs behalten es sich vor, TV-Übertragungen und Livestreams zu ignorieren. Grundsätzlich nicht aufgeführt werden Ansetzungen ausländischer Sender.


Die Analyse

Wie immer wenig los in der Woche vor den Ländernspielen, doch die beginnen schon am Donnerstag mit den WM-Play-offs auf Nitro. Markus Kavka ist dabei erstmal raus. Laura Wontorra übernimmt die Moderation, Marco Hagemann nimmt sich der Sache als Kommentator an. Thomas Wagner wird übrigens als Reporter ebenfalls mit von der Partie sein.

Auch die DFB-U20 kickt diese Woche. Klassicher Fall für Tobi Fischbeck…

Euch allen eine gute Woche!

4 thoughts on “ : [Kommentatorenblog #903] – Ist der Lack ab?”
  • JOGAB sagt:

    Ich gucke die Show eig. immer außer ich hab wirklich keine Zeit. Natürlich ist sie etwas langatmig aber immer noch besser als DSDS oder Supertalent!
    Aber vor allem finde ich es interessant was für Irsinige und witzige Sportarten es in Deutschland doch gibt

  • Martin sagt:

    Finde die Show auch nach wie vor mit Henssler super, in den bisherigen Ausgaben ging es zwar nicht mehr wir bei Raab teilweise bis spät in die Nacht, aber das kann sich ja noch ändern.

  • Kepa17 sagt:

    Die vielen Werbeblöcke unterbrechen einfach immer und immer wieder die aufkommende Spannung. Stefan Raab ist natürlich in keinster Weise zu ersetzen, mit Steffen Henssler ist aber zumindest ein Ersatz gefunden worden, der mindestens genau so ehrgeizig ist und mit der Hamburger Schnauze, wie es so schön heißt, durchaus für Unterhaltung sorgt.
    Gerade am Anfang war ich ein absoluter Buschi-Fan, gegen Ende von Schlag den Raab hat er seine Sprüche aber leider dazu eingesetzt um die Marke Buschi in den Vordergrund zu rücken. Elmar Paulke ist für mich mit seiner ruhigeren Art ein guter Begleiter für die Spiele und passt sehr gut in das Format.

    „Schlag den…“ ist für mich die perfekte Samstagabend-Show, keine andere Sendung bietet in derartiger Weise Unterhaltung UND Spannung!

  • Timur sagt:

    Warum erwähnt ihr denn nicht, dass DAZN auch die Qualifiers überträgt. Auch wenns „nur“ Internet ist, bald wird das die einzige Möglichkeit sein, Spiele zu sehen

  • Please give us your valuable comment

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.