[Kommentatorenblog #955] – (K)Ein Fußballmärchen?

Dienstag , 15, Mai 2018 6 Comments

N’Abend allerseits!

„I´m a Dreamer“ – so sang Michael Schulte Deutschland am Samstagabend beim ESC auf Rang 4. Träumer sind auch die Protagonisten beim Fußballclub Holstein Kiel. So träumen die Störche beispielsweise tatsächlich vom Aufstieg in die Bundesliga . wohlgemerkt sind sie erst seit dieser Spielzeit in der 2. Liga. Am Donnerstag gibt es das Hinspiel, übrigens nur bei Eurosport 2Xtra zu sehen, gegen den VFL Wolfsburg. Aber die Kieler träumen nicht nur vom Aufstieg: Die Kieler würden auch liebend gerne davon träumen, dass sie, im Falle des Aufstiegs, weiter im heimischen Holstein-Stadion spielen dürfen. Diesbezüglich streitet sich der Verein nämlich aktuell mit der DFL. Laut den Auflagen der DFL muss ein Stadion mindestens 15.000 Plätze bieten – das Holstein-Stadion hat Platz für gerade einmal 10.200 Leute. Diese Auflagen gelten übrigens auch für die Zweite Liga, hierfür haben die Kieler allerdings eine Ausnahmegenehmigung erhalten. Allerdings gibt es bereits Pläne, dass Stadion zu vergrößern und mehr Leuten Platz zu bieten. Diese Pläne werden aber voraussichtlich erst in zwei Jahren in die Tat umgesetzt. Die DFL hat bereits einmal verkündet, dass Kiel, im Falle eines Aufstiegs, umziehen müsste. Die Störche haben gegen diese Entscheidung Einspruch eingelegt. Hier mal meine kurze, knappe Meinung: Holstein Kiel ging als Aufsteiger in diese Spielzeit, das erklärte Ziel war von Anfang an der Klassenerhalt. Das diese Saison dann aber solch einen furiosen Verlauf nimmt, damit konnten auch die vermeintlich größten Fußball-Experten dieser Welt nicht rechnen. Nun spielt man in der Relegation also gegen Wolfsburg und hat tatsächlich die Chance, nächstes Jahr Clubs wie die Bayern, Dortmund, Schalke usw. in Kiel Willkommen zu heißen. Für die Stadt wäre das eine riesen Sache, für den Verein ohnehin und auch das Bundesland Schleswig-Holstein wäre um eine Attraktivität reicher. Nun kommen also mit Anzug betuchte Herren des DFL und machen dem ganzen einen Strich durch die Rechnung: „Nein, dass Stadion ist zu klein, es ist zu altmodisch, bla bla bla.“ Die Kieler haben hart gearbeitet und stehen jetzt nicht umsonst da, wo sie nun eben stehen. Stellt euch vor, sie steigen auf, müssten dann aber tatsächlich nach Rostock oder gar nach Hamburg ins Millerntor-Stadion ziehen: Sie haben mit den Fans gemeinsam im Holstein-Stadion diesen Weg bestritten, die Fans haben hier mitgelitten, haben hier mitgefeiert – und dürften hier dann nächstes Jahr keine Bundesliga zu sehen bekommen? Müssen, um wohlgemerkt ihre Heimmannschaft spielen zu sehen, nach Hamburg oder Rostock reisen? Das kann ja wohl nicht Sinn der Sache sein. Ich finde, hier wird ein Fußball-Märchen verhindert. Viel schlechter ist die Stimmung trotz drölftausend weniger Plätzen wie in München auch nicht (vor allem nicht, wenn man am Tag der Meisterfeier 1:4 gegen Stuttgart verliert, kleiner Seitenhieb am Rande ;)). Ich finde: Sollte Kiel aufsteigen, sollte Kiel auch das Recht haben, im eigenem Stadion kicken zu dürfen. Ein Kieler Heimspiel in Rostock? Klingt doch bescheuert, oder? Wie seht ihr das? Stellt euch einfach mal vor, ihr habt euch tagelang für ein Gericht vorbereitet, welches ihr Kochen möchtet, habt euch ein passendes Rezept herausgesucht, die Zutaten besorgt, nach Rezept gekocht. Und dann kommt plötzlich eine ominöse Person und nimmt euch das Essen weg. Gerecht, oder? Abschließend lässt sich sagen: Kiel ist ja selber schuld, hätten sie mal lieber keinen Erfolg gehabt, dann hätten sie dieses Problem jetzt nicht. Klaro, die Kriterien dürfen nicht außer Acht gelassen werden und müssen abgearbeitet werden und ich gehe mal davon aus, dass die Kieler da viele Hebel in Bewegung setzen. Aber solche Bauarbeiten brauchen auch ihre Zeit, Rom wurde schließlich auch nicht an einem Tag erbaut. Ja, ich weiß, ich setze sehr auf die Underdogschiene, aber so ist das nun mal: Ein Thema, viele Meinungen. Und deswegen bin ich gespannt, was ihr dazu sagt, tobt euch aus, aber bitte ohne beleidigend zu werden.
Jetzt warten wir einfach mal ab, was so in den Relegationsspielen passiert. Möglicherweise kommt es ja gar nicht erst soweit.

Wenn wir es schon vom ESC hatten: Da Alexander Rybak uns mit seinem „That´s how you write a Song“ nicht wirklich weiterhelfen konnte, hier nun der Kommentatorenblog-Siegersong-Geheimtipp: Man nehme ein Huhn, ein, sagen wir mal, „spezielles“ Äußeres, ein recht aktives Thema (MeToo Debatte) und fertig ist der Siegerhit. Leute, für mich ist das leider keine gute Musik. Wie seht ihr das?

Die Ansetzungen vom 15. Mai 2018 bis zum 17. Mai 2018

Relegation Bundesliga – 2. Bundesliga, Hinspiel

Donnerstag, 17. Mai 2018 ab 19.30 Uhr (Eurosport 2Xtra)

VFL Wolfsburg – Holstein Kiel (20.30 Uhr)

  • Eurosport 2Xtra: Marco Hagemann

Moderation (Eurosport 2Xtra): Jan Henkel, Experte: Matthias Sammer


Europa League, Finale 

Mittwoch, 16. Mai 2018 ab 20.20 Uhr (Sky)

Olympique Marseille – Atlético Madrid (20.45 Uhr)

  • Sport1: Markus Höhner
  • Sky: Martin Groß (SD/HD). Toni Tomic (UHD)

Moderation (Sport1): Oliver Schwesinger, Ruth Hofmann; Experten: Olaf Thon & Timo Hildebrand
Moderation (Sky): Britta Hofmann


A-Junioren Bundesliga, Halbfinal-Rückspiele

Dienstag, 15. Mai 2018, Liveeinstieg ab 18.30 Uhr (Sport1)

Schalke 04 – 1899 Hoffenheim (18.00 Uhr)

  • Sport1: Markus Höhner

Mittwoch, 16. Mai 2018 ab 16.25 Uhr (Sport1)

Borussia Dortmund – Hertha BSC (16.30 Uhr)

  • Sport1: Thomas Herrmann

Fußball International

Dienstag, 15. Mai 2018

Sky Bet Championship, Halbfinale, Rückspiel: Aston Villa – FC Middlesbrough (20.45 Uhr)

  • Sportdigital: Jörg Steiger

Mittwoch, 16. Mai 2018

Copa Libertadores, 5. Spieltag: Defensor Sporting Club – Cerro Porteno Asuncion (00.15 Uhr)

  • Sport1+: ???

Die aufgeführten Ansetzungen gewähren keine Vollständigkeit. Die Autoren des Kommentatorenblogs behalten es sich vor, TV-Übertragungen und Livestreams zu ignorieren. Grundsätzlich nicht aufgeführt werden Ansetzungen ausländischer Sender.


Die Analyse

Marco Hagemann in einer seiner letzten Partien als Eurosport-Stimme beim Relegationsspiel, keine Überraschung. Für Sky ist wie erwartet Martin Groß beim Europa-League Finale zugegen, Toni Tomic verfolgt das Spiel in UHD. Never Change a winning Team dagegen bei Sport1.

Ansonsten gibt es recht wenig Fußball, diese recht wenigen Spiele sind aber mit den zu erwartenden Stimmen besetzt.

Euch eine gute Woche!

 

6 thoughts on “ : [Kommentatorenblog #955] – (K)Ein Fußballmärchen?”
  • Nico sagt:

    Relegation 2-3 Liga???

  • Wolf sagt:

    Ich wusste gar nicht, dass die Relegation nicht bei Sky läuft.

  • Martin sagt:

    Relegation 2. in 3. Liga findet erst am Freitag statt und kommt erst im neuen Eintrag, glaube ich!

  • Marcel sagt:

    Die Relegation 2. in 3. Liga wird im ZDF übertragen.

  • Nico sagt:

    @Marcel aber auch im Eurosport Player

  • Luis sagt:

    Dem Hinspiel am Freitag wird sich Martin Schneider annehmen, während Claudia Neumann das Rückspiel am Dienstag in Aue kommentieren wird.

  • Please give us your valuable comment

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.