[Kommentatorenblog #1018] – Viele Überraschungen

Freitag , 28, Dezember 2018 Leave a comment

N’Abend allerseits!

Noch einmal ein letzter Reminder an unsere Umfrage: Die Ergebnisse gibt es im neuem Jahr.

Die Weihnachtszeit bringt man ja, aus sportlicher Sicht, häufig in Verbindung mit der Darts-WM oder dem Boxing Day. Letzteres ging also am 2. Weihnachtsfeiertag nicht nur in England, sondern auch in Italien über die Bühne. DAZN lies sich nicht lumpen und sendete die parallel laufenden Spiele aus England, wie die letzten Jahre auch, in einer Konferenz. Wenn mich nicht alles täuscht, dieses Jahr erstmals in Form der Goalzone. Ich habe mir die erste Hälfte angeschaut, ehe ich später mit der Family unterwegs war: Das Format weiß, sieht man ja auch an der Europa League, zu gefallen. Alex Schlüter fungierte als „Zwischenstation“ und schaltete zwischen den Partien fröhlich hin und her, vor Anpfiff und in der Halbzeitpause fachsimpelte er mit Experte Ralph Gunesch über die Ereignisse. Als Kommentatoren fungierten in den Einzelspielen lauter eingefleischte Leute, Uli und Jogi Hebel, Routiniers wie Oliver Forster (bei Manchester City) und Guido Hüsgen (beim FC Everton), auch Marcel Seufert (Crystal Palace – Cardiff) und Ruben Zimmermann (Manchester United – Huddersfield) waren am Start. Manchmal scheint das Format noch kleine Problemchen zu haben, so erzielte Everton ein Tor vom Elfmeterpunkt, von dem Elfmeter erfuhr man jedoch erst, als der Ball schon im Netz war. Alles in allem erinnert das Format stark an die RedZone, den, wenn man so möchte, Konferenzkanal der NFL. DAZN wird übrigens am 03.01.2019 in Manchester vor Ort sein, um die Partie Manchester City – Liverpool live zu begleiten. Schlüter, Hagemann und Gunesch: Ich freue mich wie ein kleines Kind drauf. 

Boxing Day hin oder her, mein Blick schweifte die vergangenen Tage definitiv häufiger auf die derzeit laufende Darts WM. Elmar Paulke kommentiert diese bekanntlich bei DAZN, hat also Sport1 den Rücken gekehrt. Diese WM ist definitiv eine WM der Überraschungen: Michael van Gerwen, Gary Anderson und Titelverteidiger Rob Cross stehen zwar allesamt im Viertelfinale, allerdings sind auch schon viele gesetzte Spieler sehr früh ausgeschieden, womit ich so nicht gerechnet hatte. Kein van Barneveld mehr, Ian White schon raus, Mensur Suljovic ist weg vom Fenster, James Wade ist soeben an Ryan Joyce gescheitert, auch Adrian Lewis ist schon im Achtelfinale raus (ok, er musste ja auch gegen van Gerwen ran), Daryl Gurney ist auch schon weg. Somit spielen sich Leute in den Vordergrund, mit denen man so nicht unbedingt gerechnet hätte, so zum Beispiel eben genannter Ryan Joyce oder auch Ryan Searle (der soeben gegen Michael Smith ausgeschieden ist). Auch „The Asp“ Nathan Aspinall, Luke Humphries (trifft heute Abend noch auf Weltmeister Rob Cross) und der „Historymaker“ Brendan Dolan sind noch dabei. Aspinall und Dolan treffen morgen aufeinander, hätte man ihnen vor der WM gesagt, dass einer von ihnen ins Halbfinale einzieht, hätten sie wahrscheinlich schon aufgehört zuzuhören. Freut mich für all diese Leute. Mein Finale der Favoriten, also van Gerwen vs. Gary Anderson, ist ja leider aufgrund der Turnierkonstellation nicht möglich, die beiden würden bereits im Halbfinale aufeinandertreffen. Ich versuche mich mal als Orakel: Im Halbfinale rechne ich mit den Begegnungen Rob Cross vs. Brendan Dolan und eben Mighty Mike gegen Gary Anderson. van Gerwen und Cross setzen sich durch und ich glaube, Cross ist nicht in der Lage, seinen Titel zu verteidigen. Mal schauen, ob das funktioniert. :P

Fußball International

Samstag, 29. Dezember 2018

Hyundai A-League, 10. Spieltag: Sydney FC – Brisbane Roar (09.56 Uhr)

  • Sportdigital: Christian Blunck

Sky Bet Championship, 25. Spieltag: Bristol City – Rotherham United (16.00 Uhr)

  • Sportdigital: Florian Obst

Die aufgeführten Ansetzungen gewähren keine Vollständigkeit. Die Autoren des Kommentatorenblogs behalten es sich vor, TV-Übertragungen und Livestreams zu ignorieren. Grundsätzlich nicht aufgeführt werden Ansetzungen ausländischer Sender.


Die Analyse 

Recht wenig los, klar, wir stehen kurz vor der Jahresende. Christian Blunck und Florian Obst haben also zwischen Weihnachten und Neujahr nochmal Dienst. Die Premier League kickt am Wochenende auch, Liverpool gegen Arsenal ist die Partie, die ich für mich rausgepickt habe. Begleitet von Marco Hagemann und Ralph Gunesch. Ich muss allerdings auch sagen, dass mich das Spiel Crystal Palace gegen Chelsea irgendwo anmacht: Crystal Palace hat zuletzt Manchester City geschlagen, Chelsea ist halt Chelsea. Robby Hunke wird hier kommentieren. Ansonsten gönne ich mir am Wochenende logischerweise die Darts WM, die NFL RedZone oder die NBA. Ich bin bereit.

Euch ein schönes Wochenende! Frederik schickt euch am Montag ins neue Jahr, von mir schon mal einen guten Rutsch ins Jahr 2019!

Please give us your valuable comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.