[Kommentatorenblog #1019] – Eine Frage der Fragen

Montag , 31, Dezember 2018 Leave a comment

N’Abend allerseits!

Liegt’s am Sport oder liegt’s am Journalismus? Ein Gedanke, der mir dieser Tage kam hat mit Fragen zu tun. Fragen, die Journalisten Akteuren stellen. Fangen wir beim Fußball an. Da kennen wir das zu genüge: Vor dem Spiel und nach dem Spiel wird interviewt, bist die Schwarte kracht. Vor allem nach den 90 Minuten kann es dann gerne mal hitzig werden. Hie und da traut sich ein Field-Reporter, eine kritische Frage an den Kicker mit hoch rotem Kopf und voll gepumpt mit Adrenalin zu stellen. Oftmals ist das auch berechtigt, schnell kommt dann aber Kritik am Journalisten, was dieser sich denn erlaube, zu jenem Zeitpunkt eine solche Frage zu stellen (sprich: seinem Job nachzugehen).

Das sind ja oft die besten Momente der Sportübertragungen: Wenn zwei Protagonisten auf Augenhöhe agieren, wenn Emotionen noch den nötigen Kick geben, es aber immer fair bleibt. So wie neulich bei Rudi Völler und Marcus Lindemann.

Was mich nun aber umtreibt: Warum erlebt man sowas bei anderen Sportarten eigentlich so gut wie nie? Dieser Tage läuft wieder viel Skispringen über die Bildschirme. Ein deutscher Springer nach dem nächsten tritt nach dem Sprung bei Inken Pallas oder Martin Schneider vor die Kamera und die Fragensteller bei ARD und ZDF haben dann meistens zwei Fragen: Woran lag’s? Was nehmen Sie sich jetzt vor für den zweiten Durchgang? Ich gestehe: Mir würde wahrscheinlich auch nicht viel mehr einfallen. So ein Sprung ist eben auch nicht so leicht zu analysieren wie ein Kick auf dem grünen Rasen. Fußball ist wahrlich inzwischen auch eine Wissenschaft für sich, mit einem Flugsystem, das einen aber 140 Meter weit segeln lässt aber wohl dennoch nicht zu vergleichen.

Wer das nicht mal selbst gemacht hat, der wird als Journalist wohl nie mehr als ein sich gut auskennender Beobachter. Die Hannawalds, Thomas und Innauers, die erkennen auf den ersten Blick, woran es denn lag. Aber die stellen nun mal nicht die Fragen. Vielleicht lassen sich Skispringer und andere aber auch einfach nicht so leicht aus dem Gleichgewicht bringen wie Fußballer, die ja doch nochmal anders, noch viel mehr im Fokus der Öffentlichkeit stehen.

Ich weiß gar nicht, ob mich das stört. Ob ich gerne mal sehen würde, wie Andreas Wellinger Martin Schneider den Milka-Helm vor die Füße pfeffert und mertesackermäßig mosert: „San Sie übahaubt schonamoal selbst g’sprunga? I leg mi jetza vor die Wachskabine un moch a Schneeengel.“ Vielleicht ist das auch einfach normal. Und oft läuft es ja auch gut und dann sind die Interviews eben unaufgeregt. Wenn die Interviewer dann gut zuhören, gibt’s oft auch was Spannendes zu erfahren. Womöglich ist es die Gier, das Lüsterne nach Auseinandersetzung und Streit, das Gaffen. Gibt’s beim Skispringen aber nicht. Guten Rutsch!

Die Ansetzungen vom 01. bis 03. Januar 2019

Fußball International

Dienstag, 01. Januar 2019

Sky Bet Championship, 26. Spieltag: Derby County – FC Middlebrough (16.00 Uhr)

  • sportdigital: ???
  • Sport1+: ???

Mittwoch, 02. Januar 2019

Liga NOS, 15. Spieltag: Portimonense SC – Benfica Lissabon (21.15 Uhr)

  • sportdigital: ???

Donnerstag, 03. Januar 2019

Liga NOS, 15. Spieltag: Sporting Lissabon – Belenenses Lissabon (19.00 Uhr)

  • sportdigital: ???

Liga NOS, 15. Spieltag: CD Aves – FC Porto (21.15 Uhr)

  • sportdigital: ???

Die aufgeführten Ansetzungen gewähren keine Vollständigkeit. Die Autoren des Kommentatorenblogs behalten es sich vor, TV-Übertragungen und Livestreams zu ignorieren. Grundsätzlich nicht aufgeführt werden Ansetzungen ausländischer Sender.


Die Analyse

Neben dem TV-Programm bekommt ihr bei DAZN zum Start ins Jahr 2019 die Premier League, weiteren Fußball von der Insel sowie aus Spanien und Portugal. Leider müssen wir auch aber noch ohne Namen ins neue Jahr schicken.

Guten Rutsch!

Please give us your valuable comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.